Kundenbrief 03-2019

Aktuelles

Übernahme Schröder Containerdienst GmbH

Die Augustin Entsorgung hat das Unternehmen Schröder Containerdienst (Standort Papenburg) inkl. aller Mitarbeiter vollständig übernommen. Aus Schröder Containerdienst wird die Augustin Entsorgung Papenburg GmbH & Co. KG (kurz: AEP).
Mit dem Kauf erreichen wir eine weitere Optimierung unseres Service und die schnellere Erreichbarkeit bei den regional ansässigen Kunden. Ebenso werden wir mit dem Standort Papenburg weitere Logistikpotentiale erschließen und die damit verbundenen Synergien nutzen.
Der Standort Papenburg wird von unserem Mitarbeiter Herrn Björn Büttner geführt, der auch weiterhin seine Tätigkeit im Bereich des Key-Accounts ausüben wird.

Gesetze

Mantelverordnung

Die aktuell vorliegende Mantelverordnung besteht aus mehreren Teilen. Den Kern des Regelungsvorhabens bilden die Einführung einer Ersatzbaustoffverordnung (ErsatzbaustoffV) und die Neufassung der Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung. Die Neufassung soll die seit dem Jahre 1999 im Wesentlichen unveränderte Verordnung an den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse und die im Vollzug gewonnenen Erfahrungen angepasst werden. Im Zusammenhang damit werden auch die Deponieverordnung und die Gewerbeabfallverordnung geändert.

Mit der Einführung der ErsatzbaustoffV sollen erstmalig bundeseinheitlich und rechtsverbindlich Anforderungen an die Herstellung und den Einbau mineralischer Ersatzbaustoffe festgelegt werden. Die Herstellung dieser Ersatzbaustoffe erfolgt dabei durch Anlagen, in denen die mineralischen Stoffe behandelt werden. Einbauseitig sind technische Bauwerke vor allem im Tiefbau betroffen. Die Verordnung gibt zum einen für die jeweiligen Ersatzbaustoffe bzw. deren einzelne Klassen Grenzwerte in Bezug auf bestimmte Schadstoffe vor, deren Einhaltung durch den Hersteller im Rahmen einer Güteüberwachung zu gewährleisten ist. Zum anderen sieht sie an diese Grenzwerte angepasste Einbauweisen vor, die vom Verwender beim Einbau in das technische Bauwerk entsprechend den örtlichen Gegebenheiten zu beachten sind. Damit sollen der Eintrag von Schadstoffen durch Sickerwasser in den Boden und das Grundwasser begrenzt und Verunreinigungen ausgeschlossen werden. Darüber hinaus wird ihr Regelungsbereich auf das Auf- oder Einbringen von Materialien unterhalb oder außerhalb einer durchwurzelbaren Bodenschicht ausgedehnt.

Kundenbrief 2019-03

Fahrzeuge&Technik

Hochleistungsrotor (EBS)

Im Januar 2019 wurde der Nachzerkleinerer unserer EBS(Ersatzbrennstoffe)-Anlage zur Steigerung der Produktivität mit einem neuen Hochleistungsrotor ausgestattet. Im Gegensatz zum alten Rotor, bei dem der Schnitt über 114 Schneidkronen und ein Gegenmesser erfolgte, ist der neue Rotor nun mit 256 Schneidkronen und 2 Gegenmessertraversen bestückt. Zudem bewirkt die W-Form des neuen Rotors eine bessere und gleichmäßigere Materialverteilung in der Maschine, so dass die neue Schneidgeometrie insgesamt zu einer Erhöhung der Durchsatzleistung um 70 – 100 % geführt hat.

Sekundärrohstoffe

Mischkunststoffe
Bei der Sortierung von Kunststoffverpackungsabfällen entsteht, neben sortenreinen Fraktionen, auch eine Mischkunststofffraktion. Mischkunststoffe sind Verpackungsabfälle, die aus verschiedenen Plastiksorten bestehen und sich deshalb nicht oder sehr schwer trennen lassen. Der Aufwand für eine Trennung ist auch oftmals nicht lohnenswert. Mischkunststoffe bestehen vor allem aus Polyolefinen (PE und PP) und aus so genannten Kunststoffverbunden.
Wegen der Zusammensetzung aus verschiedenen Kunststoffen ist es schwierig neue Produkte aus Mischkunststoffen herzustellen. Folgende Produkte können zum Beispiel aus Mischkunststoffen gefertigt werden: Parkbänke, Paletten oder Kunststoffpfosten.

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen März!

Facebook Instagram Youtube Xing LinkedIn Mein Recycling App - Jetzt registrieren!