Folgende Themen erwarten Sie im Augustin Entsorgung Kundenbrief 05-2020:  24/7 Erreichbar Online-Shop und Mein Recycling App, DER SACK, der FUSO im Einsatz, Technik: Kunststoffsortieranlage (KSA), Mitarbeiter Portrait: Stoffstrom-Management

Mit unserem Kundenbrief digital erhalten monatlich aktuelle Infos rund um Augustin Entsorgung per E-Mail.  Neuigkeiten zum Unternehmen und zu unseren Produkten, Infos zu Gesetzen, interessante Berichte zu Fahrzeugen, Technik, Entsorgungs- und Recyclingthemen erwarten Sie. 
Sie möchten unseren Kundenbrief mit einer anderen E-Mailadresse abonnieren? Hier können Sie sich ganz einfach An- und Ummelden.


Aktuelles


Unser Online-Shop und unsere „Mein Recycling App“. 24/7 für Sie erreichbar.

Damit Sie uns auch nach den regulären Öffnungszeiten und an Wochenenden erreichen, können Sie nun einfach unseren Online-Shop (shop.augustin-entsorgung.de) oder die Augustin „Mein Recycling App“ nutzen. Schnell. Einfach. Sauber. Und rund um die Uhr erreichbar. Das Angebot unseres Online-Shops wird übrigens fortlaufend erweitert. Hier können nun neben unseren AUMI Miet WC’s auch Absetz- und Abrollcontainer bestellt oder Angebote anfragt werden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, unseren Mini-Containerdienst (ab 3m³) und weitere Containervarianten über den Online-Shop zu beauftragen.

DER SACK ist die schnelle und einfache 1m³ Big-Bag-Lösung für die Entsorgung von Abfall.
DER SACK ist die schnelle und einfache 1m³ Big-Bag-Lösung für die Entsorgung von Abfall.

Ist der Mini-Container zu groß für Ihr Vorhaben? Dann könnte DER SACK die richtige Wahl sein!

DER SACK ist ein Prepaid-Gebinde für Baumischabfälle, den man seit Mai 2019 auch in der gesamten Region Nord-West-Niedersachsen nutzen kann. Er eignet sich ideal für die Entsorgung von Kleinmengen Bauabfall – für Privat-, Gewerbe- bzw. Handwerks-Kunden.

Das Prinzip ist ganz einfach: DER SACK kann beim Fachgroßhandel oder direkt an unseren Standorten (Meppen, Nordhorn, Papenburg, Werlte, Leer, Bremen und Wilhelmshaven/Roffhausen) gekauft werden. Abholung und Entsorgung sind im Verkaufspreis bereits enthalten. DER SACK hat ein Volumen von 1m³. Bestellung und Abholung sind telefonisch oder online möglich. Jedes DER SACK Gebinde enthält einen individuellen Beipackzettel mit einer entsprechenden Sacknummer, die Sie sich merken sollten.


Der Beipackzettel informiert über:
• Abfallarten, die in den SACK dürfen
• Ablauf der Abholung (unter Angabe der SACK-Nummer)
• Abfuhrgebiete
•Telefonnummer des Entsorgers
• Online-Abholung per Web-App
• Bereitstellung des SACKs

Regionale Entsorgungspartner wie Augustin Entsorgung sorgen für die sichere Abholung und Abfallverwertung. Weitere Details finden Sie unter www.der-sack.de .
Bei Fragen zu DER SACK helfen Ihnen auch unsere Mitarbeiter gern weiter.


Nachhaltigkeit


Einsatz des FUSO

Der Fuso der Augustin Gruppe ist ein echtes Kraftpaket. Seit gut 2 Jahren ist er Teil unserer Flotte. Er stellt dank seiner seitlich verstellbaren Teleskoparme problemlos Container zwischen 3-10m³. Diese können die Kunden dann mit bis zu 3 Tonnen beladen. Dank der schmalen Bauweise und des geringen Wenderadius stellt er die Container in engen Lücken und kleinen Flächen. Die geringe Bauhöhe des Fuso ermöglicht es den Fahrern, nicht so hoch ein- und auszusteigen, was im Alltag häufig der Fall ist. Unser Fuso ist einfach ein Held für die Stadt. Die Betriebskosten halten wir dank des Euro 6 Motors auch niedrig und fahren umweltfreundlich.


72

Förderbänder besitzt unsere Kunststoff-Sortieranlage.

470 kg

beträgt das Durchschnittsgewicht eines Ballens.

98%

Sortenreinheit wird durch unsere Kunststoff-Sortieranlage erreicht.


Technik: Kunststoffsortieranlage (KSA)

Die meisten Kunststoff- und Verbundverpackungen, die in gelben Tonnen, gelben Säcken oder in Recyclinghöfen gesammelt werden, gelangen in Kunststoffsortieranlagen. Diese teilautomatisierte Sortieranlage besitzt eine speziell dafür entwickelte Technik. Das Innenleben unserer KSA ist auf dem modernsten Stand: Aufgabebunker, Nahinfrarotsensoren (NIR), Förderbänder, Siebe, Magnetabscheider, Sortierkabine, Pressen etc. Sammelsäcke (gelber Sack) oder Ballen (vorgetrenntes Material) mit Kunststoffverpackungen werden mit einem Sackaufreißer/ Aufgabebunker geöffnet. Danach läuft das Material durch ein riesiges Trommelsieb und verschiedene Feinabsiebungen (Korngrößen von 0-30 0mm und größer als 30 0mm) sowie durch eine nachgeschaltete Folienabsaugung. Im Anschluss läuft es durch einen Magnetabscheider. Die gemischten volumigen Kunststoffverpackungen gelangen jetzt in den HighTech Bereich der Sortieranlage. Dort werden in optischen Sortieraggregaten mittels Nahinfrarotsensoren sowie Farb- und Formerkennung einzelne Kunststoffarten getrennt: PET Flaschen / Schalen, PP (z.B. Joghurtbecher), PE (z.B. Folienverpackungen), Getränkeverbundverpackungen (Tetrapak) usw. Nachgeschaltet sind zusätzlich noch Windsichter, Zellradschleusen (Folienabsaugung) und Nichteisenmetall (NE)-Abscheider. Hier werden bereits Reinheiten von bis zu 93% erzielt! Durch manuelle Nachsortierung wird dann die Sortenreinheit auf 98% erhöht. Abschließend fallen die einzelnen Fraktionen in Boxen und gelangen mittels Förderband in die Presse. Nach dem Verpressen in Ballen werden diese verwogen und bis zum Abtransport zwischengelagert.


Mitarbeiter-Portrait | Stoffstrommanagement

Andy Schulte – Stoffstrommanagement

Die Aufgabe des Stoffstrom-Managers ist es, alle Stoffe (AzV, PPK, Kunststoffe etc.) zu vermarkten. Diese Stoffe, besser diese Wertstoffe, die bei uns während der Entsorgung anfallen, müssen sortiert, gelagert, vertrieben und auch ggf. zugekauft werden. Dabei koordiniert Andy Schulte die einzelnen Standorte und die dort vorhandenen Wertstoffe:
• Abfall zur Verwertung (Gewerbeabfall, Sortierreste)
• Ersatzbrennstoffe (EBS). Wichtigste Kunden sind hier die Zementhersteller
• sortenreine Kunststoffe aus unserer Kunststoffsortieranlage, Folien und Kunststoffe gewerblicher Herkunft
• Papiere unterschiedlicher Qualität: Altpapier, aber auch hochwertiges Papier
• Bauschutt, der meist in geschreddeter Form überwiegend im Straßenbau Verwendung findet
• Holz nach Sortierung in diversen Kategorien je nach Beschaffenheit.

Vieles wird von gewerblichen Kunden abgeholt, um deren Betreuung sich Andy Schulte auch kümmert. Er managt diese Stoffströme und betreut unsere vornehmlich gewerblichen Kunden. Dazu kommt noch der Ankauf von Wertstoffen nach Bedarf und die Verwaltung der Kontingente der Verbrennungsanlagen in Meppen, Werlte, Leer, Schortens und Papenburg. Über diese Anlagen müssen Nachweise geführt werden, die Zu- und Abgänge Abfälle zur Verwertung (AzV) wöchentlich seinerseits ausgewertet werden.
Andy Schulte war vorher in unserer Abteilung Disposition. Nun verantwortet er unter der Leitung von Pedro Casares Quintela, Geschäftsführer im Bereich der ungefährlichen Abfälle, das Stoffmanagement.
Er ist gelernter Industriekaufmann und er absolvierte Weiterbildungen zum Disponenten und Einsatzleiter der Abfallwirtschaft. Inzwischen hat er so ziemlich alle Bereiche bei Augustin Entsorgung „durchlaufen“.