Folgende Themen erwarten Sie im Augustin Entsorgung Kundenbrief 06-2021:
Aktuelles – Erstes Digitales Firmenevent bei Augustin Entsorgung/ Testfahrt Langeoog mit Minihecklader/Nachhaltigkeit – Augustin unterstützt Projekt des Tierparkes Nordhorn/ Sekundärrohstoffe – Altholz A I/ Fahrzeuge – Teuton Z55/ Gesetze – Schadstoffsammlung der Augustin Entsorgung

Mit unserem Kundenbrief digital erhalten monatlich aktuelle Infos rund um Augustin Entsorgung per E-Mail. Neuigkeiten zum Unternehmen und zu unseren Produkten, Infos zu Gesetzen, interessante Berichte zu Fahrzeugen, Technik, Entsorgungs- und Recyclingthemen erwarten Sie.
Sie möchten unseren Kundenbrief mit einer anderen E-Mailadresse abonnieren? Hier können Sie sich ganz einfach An- und Ummelden.

AKTUELLES

Erstes Digitales Firmenevent bei Augustin Entsorgung

Seit über einem Jahr stellen wir uns bereits den Herausforderungen der anhaltenden Corona-Pandemie. Für viele Menschen hat sich der Alltag während der Covid-19 Pandemie grundlegend verändert. Sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld. Wir bei Augustin Entsorgung legen sehr großen Wert auf den kollegialen Zusammenhalt und ein freundliches Miteinander. Unsere Mitarbeiter sind unser höchstes Gut. Daher veranstaltet Augustin im Juni dieses Jahres das erste digitale Firmenevent, um allen Mitarbeitern eine Freude in der anhaltenden Corona-Pandemie zu bereiten. Im Rahmen des Events wird allen Mitarbeitern ein unterhaltsames Rahmenprogramm geboten. Auch Stargäste wie der Comedian Paul Panzer, die Performance-Künstler Groove Onkels oder der Moderator Ludger Abeln werden das Event bereichern. Eine große Tombola sowie Snackboxen für jeden Teilnehmer sollen das Programm abrunden, sodass einem gelungenen Abend nichts mehr im Wege steht.

Testfahrt Langeoog mit Minihecklader

Vergangenen Monat machten sich Uwe Wiechel (Betriebsleiter Augustin Entsorgung Friesland), Philipp Augustin und Lukas Augustin auf den Weg nach Langeoog, um ein neues Abfuhrkonzept in Kooperation mit der Inselgemeinde zu testen. Bislang wurden die Abfälle der Haushalte mit herkömmlichen Treckeranhängern gezogen und von E-Fahrzeugen gesammelt. Durch unseren Minihecklader hat sich schnell gezeigt, dass dies deutlich effizienter und mitarbeiter-freundlicher ist. Die Sammelzeiten wurden deutlich verkürzt und die Sammelmengen pro Fahrzeugladung durch die Verdichtung wurden deutlich höher. Zudem kann unser kleiner Hecklader in jede Sackgasse einfahren ohne rückwärtsfahren, was ein deutlicher Pluspunkt in der Verkehrssicherheit ist. Augustin hat bereits jetzt umfassende Tests mit E-Fahrzeugen im Kleinfahrzeugbereich durchgeführt und konnte die Inselgemeinde kompetent beraten. Die Planung über Anschaffungen von E-Fahrzeugen für Inseln, aber auch auf dem Festland, laufen auf Hochtouren, um CO2-Ausstoß nachhaltig zu senken.

Nachhaltigkeit

Augustin unterstützt Projekt des Tierparkes Nordhorn

Der Große Brachvogel ist in den feuchten Niederungen der Weser-Ems-Region immer seltener anzutreffen. Seine Population hat in den letzten Jahren stark abgenommen. Um nun mehr über dessen Ursachen und das Leben der bedrohten Wiesenvögel zu erfahren, nimmt der Tierpark Nordhorn an einem niedersächsischen Forschungsprojekt teil. Schon seit vielen Jahren bemüht sich der Familienzoo, der sich auch als Natur- und Artenschutzzentrum versteht, um den Erhalt der Population des Großen Brachvogels in der Region. Im Rahmen des Projektes werden Jungtiere mit einem Sender versehen, um mehr über ihr Verhalten und ihre Lebensweise erforschen zu können. Augustin Entsorgung hat den Tierpark Nordhorn mit einer Spende von 2500,- EUR für dieses Projekt unterstützt. Auf dem Foto sehen Sie (v.l.) Dr. Heike Weber (Tierpark Nordhorn) und Nils Rieke (Augustin Entsorgung Nordhorn) bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks im Tierpark Nordhorn.


Gesetze

Schadstoffsammlung der Augustin Entsorgung

Sowohl in den privaten Haushalten als auch in Gewerbe und Industrie können sich schnell die verschiedensten gefährlichen Schadstoffe ansammeln. Bei falscher Entsorgung können diese Schadstoffe große Schäden für Mensch und Umwelt bedeuten und gehören daher nicht in den Restmüll oder in den Abfluss. Wir bieten daher für Gewerbe und Industrie unsere Schadstoffsammlung für die fach- und umweltgerechte Entsorgung an. Unser qualifiziertes Fachpersonal besucht hierfür die Betriebe und sortiert und klassifiziert Abfälle wie Farben, Lacke, Haushaltsreiniger, Bremsflüssigkeiten, Schädlingsbekämpfungsmittel und weitere Stoffe nach den wesentlichen Kriterien und bereitet den (Gefahrgut‑) Transport vor. In der kommunalen Schadstoffsammlung mit unserem Schadstoffmobil nehmen wir von Bürgern haushalts-übliche Mengen an und unser Fachpersonal sortiert und klassifiziert Abfälle direkt an der mobilen Sammelstelle. Hierbei erleichtern originalverpackte Abfälle den Ablauf deutlich aber über die Jahre erlebt man immer wieder herausfordernde Überraschungsmomente wie eine Getränkeflasche mit einer unbekannten Flüssigkeit oder einem Marmeladenglas mit einem unbekannten Pulver. Dies kann alles sein von sehr gefährlich (z.B. giftig) bis absolut harmlos (Mehl) und muss dann trotzdem mit größter Vorsicht weiter untersucht werden. Mit der Mobilen Sammelstelle sind wir in einigen Regionen mehrmals jährlich an festen Terminen unterwegs. Schlussendlich erreichen wir mit der kontrollierten Erfassung eine bestmöglich zielgerichtete Entsorgung der Schadstoffe und schonen so die Gesundheit und die Umwelt.



Fahrzeuge

Teuton Z55

Der Eggersmann Teuton Z55 wird in der Augustin Gruppe vorrangig für die Zerkleinerung von Altholz und AzV eingesetzt sowie zum Separieren von z.B. Sandwichelementen. Es handelt sich um einen mobilen Einwellenzerkleinerer mit 32t Einsatzgewicht, bei dem die 30 Zerkleinerungswerkzeuge spiralförmig auf der 3m langen Rotorwelle angeordnet sind. Die Zerkleinerungs-werkzeuge fahren im Betrieb durch den Gegenkamm und brechen das Material. Auf der Unterseite des Rotors wird durch ein optional einsetzbares Sieb die Korngröße des Schreddergutes festgelegt. Hierdurch fällt es auf das Austragsförderband. Hier werden Metalle mittels Magnetabscheider abgezogen. Die nötige Leistung wird durch einen 551 PS starken Dieselmotor erzeugt. Darüber hinaus ist der Teuton Z55 mit einem System zur Volumenerfassung ausgestattet, wodurch der Durchsatz bestimmt und optimal eingestellt werden kann.


Sekundärrohstoffe

Altholz A I

Das aufzubereitende Altholz muss gemäß Altholzverordnung nach Altholzklassen verarbeitet werden. Die Altholzklassen A I bis A IV unterscheiden sich nach Art der Naturbelassenheit und des Behandlungsgrades. Reines A I Altholz wird hauptsächlich für die stoffliche Verwendung eingesetzt. Dafür ist es wichtig, das unbehandeltes A I Holz konsequent vom restlichen Altholz zu trennen und sorgfältig nach zu sortieren. Enthaltene Fremdstoffe wie Folienreste, Nägel, Gummi oder andere Kunststoffe werden bereits größtenteils bei der Annahme des Materials getrennt. Das aufzubereitende Material wird mit einem Radlader in einem mobilen Schredder gegeben. Hier erfolgt eine Zerkleinerung, Eisenhaltige Metalle und nichteisenhaltige Metalle werden durch einen FE/NE-Abscheider separiert. Ideal für die stoffliche Verwertung von AI Altholz zur Spanplatte sind Einweg- oder defekte Europaletten aus Vollholz, Transport- und Gemüsekisten, Bretter, Dielen, Inneneinrichtungen aus naturbelassenem Vollholz oder Industriehölzer. Alle weiteren Holzhackschnitzel bis Kategorie A IV werden als Brennstoff in Biomassekraftwerken eingesetzt.

 


Mitarbeiter O-Töne

„Ich bin zwar noch nicht ganz so lange hier, werde aber sicher hierbleiben. Denn hier verspüre ich diese Sicherheit, dass ich mir längerfristig etwas aufbauen kann. Bei meinen vorherigen Arbeitgebern konnte ich nie wissen, wie lange die jeweiligen Branchen stabil bleiben. Aber entsorgt wird eben immer.”

Johann L., seit 8 Monaten bei Augustin Entsorgung

131

Brachvögel wurden durch den Tierpark Nordhorn erfolgreich ausgewildert

630

Mitarbeiter sind bei Augustin Entsorgung beschäftigt

551

PS stark ist der Teuton Z55


Facebook Instagram Youtube Xing LinkedIn Mein Recycling App - Jetzt registrieren! WhatsApp >> +49 160 90498673

Meppen, Tel. 05931 / 98760
Nordhorn, Tel. 05921 / 990863
Werlte, Tel. 05951 / 95810
Papenburg, Tel. 04961 / 9959110
Leer, Tel. 0491 / 454370
Friesland, Tel. 04421 / 5004950 0

Bitte wählen Sie einen Bereich: