Aktuelles

Sponsoring Hasetal Raiders

Augustin Entsorgung strebt an, für gesellschaftliche, kulturelle sowie sportliche Projekte in der Region zukünftig noch aktiver zu werden und unterstützt deshalb unterschiedlichste Vereine. Beispiele sind die Anne-Frank-Schule, die Emsländische Freilicht Bühne Meppen und der SV Meppen. „Augustin ist mit den Standorten in Meppen, Meppen-Hüntel, Werlte und Herzlake selbst in der Region verwurzelt. Deswegen möchten wir mit den Partnerschaften einen kleinen Beitrag zu mehr Lebensqualität vor Ort leisten“, betont Pedro Casares, Geschäftsführer für den Geschäftsbereich ungefährliche Abfälle bei Augustin Entsorgung. Als neuesten Projektpartner unterstützt Augustin Entsorgung die Hasetal Raiders – die American- Football-Mannschaft aus Haselünne, die 2017 gegründet wurde. „Die Footballspiele haben sich in den letzten Jahren zu großen Events entwickelt und sie sind ein Erlebnis für die ganze Familie. Diese Events sind eine Bereicherung für die Region – und genau solche starken Projekte möchten wir unterstützen“, erläutert Casares. Im September übergab die Theo Augustin Städtereinigung GmbH & Co. KG die Spende über 2.500 € an die Hasetal Raiders. So konnte sich die Mannschaft über neue Trainingsgeräte und Spielbälle freuen. „Ein starkes Team braucht einen starken Partner. Diesen haben wir in der Firma Augustin Entorgung gefunden. Durch die Bereitstellung des neuen Equipments haben wir die Möglichkeit, unser Training noch vielfältiger zu gestalten“, bedankt sich Manuel Grosenick, organisatorischer Leiter der Hasetal Raiders.

Übergabe der neuen Ausrüstungsgegenstände, gesponsert durch die Firma Augustin Entsorgnung, beim Training der Hasetal Raiders am 19.09.2019 in Haselünne. Geschäftsführung Pedro Casares (l.) , Manuel Grosenick, organisatorischer Leiter, Hasetal Raiders (r.).

Die beiden Footballteams Hasetal Raiders und Meppen Titans gehen künftig einen gemeinsamen Weg und starten als „Emsland United“ in die Saison 2020. Beide Teams spielten in der vergangenen Spielzeit eine starke Saison. Die Titans erreichten dabei Platz 2, die Raiders Platz 3 in der Landesliga Nord Gruppe D. Gleichzeitig zeigte sich aber auch im Saisonverlauf, dass die Kadertiefe beider Mannschaften einer besseren Platzierung im Wege stand. Um dieses Problem ein für alle Mal aus dem Weg zu räumen, schließen sich beide Teams zusammen und verfügen nun über einen Kader von ca. 60 Spielern.


Grünabfall- / Minicontainer

sind Ihr passender Container für „Grünschnitt und Gartenabfälle“. Geht es Ihnen auch nicht manchmal so? Ihr Garten sieht nach einer Generalüberholung klasse aus, aber die Menge des entstandenen Grünschnitts überschattet das Gesamtergebnis? Damit sind Sie nicht alleine!Viele Hausbesitzer und Hobby-Gärtner stehen irgendwann vor dieser Mammutsaufgabe.

Da ein gepflegter Garten ganzjährig einer intensiven Pflege bedarf, kann das im Grunde zu jeder Jahreszeit der Fall sein. Die Hochsaison, in der besonders intensiv draußen im Freien gearbeitet wird, ist und bleibt natürlich der Frühling aber auch der frühe Herbst. Gerade die großen Laubmengen, die in dieser Zeit angeweht werden oder von eigenen Bäumen auf das Grundstück fallen, sind oftmals eine echte Herausforderung. Dafür bieten wir Ihnen nicht nur unsere bereits bekannten Standardcontainer, sondern jetzt auch unsere Minicontainer (3cbm). Gerade mit unserem Mini-Containerdienst können wir in besonders engen Grundstückauffahrten hineinfahren. Das darf in den Container: Ausschließlich organische Materialien wie Gartenabfälle, z. B. Rasenschnitt, Sträucher, Unkraut, Zweige, Äste usw., die nicht von Schädlingen (z. B. Buchsbaumzünsler, Eichenprozessionsspinnern) befallen sind. Das darf nicht in den Container: Stämme und Stubben mit einem Durchmesser größer 15 cm, Bodenaushub (Erde, Sand, Kies oder Lehm), behandeltes Holz, Bauschutt. Container Maße:  L = 235cm / B = 130cm / H = 134cm
>> mehr erfahren


Gesetze

Ersatzbaustoffverordnung

Mit 230 Millionen Tonnen bilden mineralische Abfälle wie Erdaushub und Bauschutt den größten Abfallstrom in Deutschland. Ein Teil davon kann problemlos im Bausektor wiedereingesetzt werden. Bei anderen mineralischen Abfällen besteht die Gefahr, dass schädliche Stoffe in das Grundwasser abgegeben werden.

Die Ersatzbaustoffverordnung (ErsatzbaustoffV) ist ein geplantes Gesetz, das im Wesentlichen den Einsatz von recycelten Baustoffen regeln soll. Die Ersatzbaustoffverordnung soll Teil der geplanten “Verordnung zur Festlegung von Anforderungen für das Einbringen oder das Einleiten von Stoffen in das Grundwasser, an den Einbau von Ersatzbaustoffen und für die Verwendung von Boden und bodenähnlichem Material” werden. Die Branche wartet seit bereits einigen Jahren auf das Papier, bisher existiert nur ein umstrittener Entwurf. In der Ersatzbaustoffverordnung soll nun bundesweit festgesetzt werden, welche Anforderungen an die Ersatzbaustoffe gestellt werden sollen. Bisher gelten für die Bundesländer teilweise unterschiedliche Vorgaben. Die Branche kritisiert, dass in dem Entwurf die Grenzwerte und deren Messung nicht praxistauglich seien. Verschärfte Vorgaben für den Einbau und die Grenzwerte würden bewirken, dass ein Teil der bis dato verwerteten Stoffe künftig beseitigt werden müssten.


Fahrzeuge/Technik

Ballistikseparator

Der Ballistikseparator dient zur Trennung eines Materialstroms mittels Bagger oder Förderband in drei Fraktionen. Große Vorteile gegenüber anderen Trennanlagen bietet der ballistische Separator bei einer Kombination von Sortierverfahren in Bezug auf Gewicht, Abmessung, Dichte und Form. In der einstufigen Hauptanlage lässt sich der Materialstrom in zwei Hauptfraktionen trennen in eine „rollende Hauptfraktion” (Steine, Holz, Dosen, schwere Kunststoffteile usw.) und eine „flache Leichtfraktion” (Folien, Textilien, Papier, Karton, faserige Produkte usw.). Je nach Perforation der Paddel ist eine dritte Siebfraktion möglich. Das Funktionsprinzip basiert auf rotierenden parallel angeordneten Paddeln, die ständig und unabhängig voneinander in Bewegung sind. Der komplette ballistische Separator bietet die Möglichkeit einer Winkelverstellung, so dass je nach Materialzusammensetzung der Neigungswinkel verändert werden kann. Das Ziel ist es, einen möglichst hohen Materialstrom für die stoffliche Verwertung zu gewinnen bzw. einen möglichst geringen Materialstrom in die energetische Verwertung geben zu müssen.

Foto: Ballistikseparator

Sekundärrohstoffe

Verwertung Bohrschlamm

In unserer CP-Anlage in Bremen wurden in den letzten Jahren viele tausend Tonnen Bohrschlämme zu Abwasser und zu entsorgenden Filterkuchen aufgearbeitet. Durch die Investition in eine neue Siebanlage kann nun ein nicht unerheblicher Anteil der Feststoffe einer Verwertung zugeführt werden. Bohrschlämme entstehen bei Horizontalbohrungen zur Verlegung von Rohren oder Glasfaserkabeln. Beim Bohrvorgang benötigt man ein „Schmiermittel“, damit der Bohrkopf und das Gestänge durch den Boden gleiten können. Diese Bohrsuspension setzt sich aus Bentonit, Polymeren, Additiven und Wasser zusammen. Die Spüllösung nimmt beim Bohrvorgang auch noch das sogenannte Bohrklein aus Erde und Sand auf. Nach Beendigung der Bohrung wird das Gemisch mit einem Saugwagen in die Behandlungsanlage gefahren. Durch das neue Sieb kann der Sand sauber vor der chemisch-physikalischen Behandlung der Restfraktion abgetrennt werden. Analytische Untersuchungen zeigen, dass der Sand nun so sauber ist, dass einem uneingeschränkten Einbau für die Verwertung in bodenähnlichen Anwendungen, wie Verfüllung von Abgrabungen oder Abfallverwertung im Landschaftsbau nichts mehr im Wege steht.

Foto: Siebanlage – Durch die Investition in eine neue Siebanlage kann nun ein nicht unerheblicher Anteil der Feststoffe einer Verwertung zugeführt werden. (Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Standort: Augustin Entsorgung Bremen )